arbeitplus wien
arbeitplus wien

Wiener Rotes Kreuz - Visitas

Ein Betrieb des Wiener Roten Kreuzes

Wiener Rotes Kreuz - Visitas

Wiener Rotes Kreuz - Visitas
+43 (01) 79 5 80 - 84 00
visitas@w.roteskreuz.at

Safargasse 4/DG
1030 Wien
+43 (01) 79 5 80 - 84 19
https://www.roteskreuz.at/wien/gesundheit/visitas/


Personalangebot
Frauen mit einer hohen sozialen Kompetenz und Erfahrung im Bereich persönliche Dienstleistung

Dienstleistungen

  • Besuchsdienst für ältere Menschen in Wien (Einkaufsdienste, Gespräche, Spaziergänge, Spiele, aktivierende Maßnahmen, Begleitung bei Arzt oder Behördenwegen, stundenweise Entlastung von Angehörigen)
  • AHA! Alltags-Hilfe-Anders: Unterstützung im Alltag nach einem Krankenhaus- oder REHA-Aufenthalt, Haushaltstätigkeiten, Pflege des Haustieres, Reinigung, Einkaufsdienst, Gesellschaft, Assistenz bei speziellen Bedürfnissen (keine Pflege)
     
  • Persönliche Assistenz für körperlich behinderte Menschen: Individueller Einsatz entsprechend KundInnenwünschen und bei Grundbedürfnissen, Haushalt, Einkaufen, Wegen, gesellschaftlichen Tätigkeiten, in der Freizeit, im Urlaub

Unser Betrieb
Visitas wurde als sozialökonomischer Betrieb des Wiener Roten Kreuzes im Sommer 2002 gegründet.
Visitas deckt in Ergänzung zu Heimhilfe und Hauskrankenpflege (medizinische Betreuung) vor allem soziale Bedürfnisse alter oder behinderter Menschen ab und unterstützt die Kunden und Kundinnen im Alltag, egal ob diese zu Hause wohnen oder in einem Seniorenheim. Unsere Mitarbeiterinnen werden während eines befristeten Dienstverhältnisses fachlich intensiv geschult. Sie absolvieren Workshops und Praktika, erhalten sozialpädagogische Unterstützung in Gruppen- und Einzelgesprächen und nehmen an fachlichen Kleingruppenreflexionen teil. Darüber hinaus wird großer Wert auf Berufsorientierung und Outplacement (Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche durch Betriebskontakte) gelegt, um Mitarbeiterinnen in ein unbefristetes Dienstverhältnis zu vermitteln.

Visitas ist ein reines Frauenprojekt, das interessierten Transitmitarbeiterinnen einen guten Einstieg in den Sozialbereich bietet. Viele Frauen machen im Anschluss an den SÖB die Ausbildung zur Heimhelferin oder Pflegehelferin oder erhalten einen unbefristeten Arbeitsplatz als persönliche Assistentin und bauen so eine berufliche Zukunft auf.

Seit kurzem ist es auch möglich, den Sozialbereich über ein Training im Ausmaß von 10 bis 15 Wochenstunden kennenzulernen.

Finanziert
Eigenerlöse, Arbeitsmarktservice Wien