arbeitplus wien
arbeitplus wien

unik.at

Ein Projekt der Humanisierten Arbeitsstätte

unik.at

unik.at
office@unik.at

Projekthaus
Lange Gasse 30
1080 Wien
+43 (01) 406 50 33
+43 (01) 406 50 33/12
http://www.humanisierte.at

Galerie
Josefstädter Straße 40
1080 Wien
+43 (01) 408 66 13


Personalangebot
Lehrstellen für Einzelhandel, Bürokaufmann/frau und Systemgastronomie, Assistenzstellen (Transitarbeitskräfte) für Produktion (HOlz udn Keramik) und Verkauf.

Dienstleistungen

  • Produktion von Kunst und Kunsthandwerk
  • Lager, Logistik und Warenwirtschaft
  • Verkauf von kunsthandwerklichen Produkten von über 60 österreichischen und internationalen Kunstschaffenden in unserer Galerie

Für unsere TeilnehmerInnen:

  • Berufsorientierung und Arbeitstraining intern und in Wirtschaftsbetrieben
  • Bewerbungstraining
  • Kunsttherapie
  • ECDL-Schulung
  • Einzelcoaching
  • Gruppencoaching
  • Lernprogramme

Unser Betrieb
unik.at wurde 2001 als Berufsintegrationsprojekt unter sozial-ökonomischen Bedingungen gegründet. Motivierte, arbeitsfähige Menschen mit mindestens 50 Prozent Behinderung erhalten hier die Chance, durch individuelle arbeitsplatzspezifische Schulungs- und Qualifizierungsmaßnahmen den (Wieder-)Einstieg in die Arbeitswelt zu schaffen.
Dies geschieht sowohl durch Arbeitstraining im Haus als auch im Rahmen von Betriebspraktika in externen Firmen.

Einen Arbeitsschwerpunkt bei unik.at stellt die Herstellung von Kunst und Kunsthandwerk dar. In Zusammenarbeit mit KünstlerInnen verschiedenster Professionen werden im Arbeitstraining und in Workshops hochwertige Kunstgegenstände aus Holz, Keramik, Ton, Acrylfarbe etc. erzeugt, die in unserer Galerie in der Josefstädter Straße 40 und zahlreichen anderen Verkaufsstätten begeisterte AbnehmerInnen finden.

Die Verkaufserlöse ermöglichen unik.at 10 Lehrstellen in den Bereichen Einzelhandel, Bürokaufmann/frau, Tischlerei, Systemgastronomie und 2 befristete (7 bis 12 Monate) Transitarbeitsplätze in den Kunst-Produktionsbereichen bzw. im Verkauf anzubieten. Lehrlinge und Transitarbeitskräfte haben nach ihrer Anstellungszeit Anspruch auf weiterführende Betreuung und Arbeitsplatzsuche in unserem Projekt.

Finanziert
Sozialministeriumservice für Wien, NÖ und Bgl., esf, Arbeitsmarktservice Wien, Eigenerlöse