arbeitplus wien
arbeitplus wien

sprungbrett für Mädchen

sprungbrett für Mädchen

sprungbrett für Mädchen
+43 (01) 789 45 45
sprungbrett@sprungbrett.or.at

Hütteldorfer Straße 81b/Stiege 1/Top 4
1150 Wien
+43 (01) 789 45 45–20
https://sprungbrett.or.at/

Informationen zum Lockdown vom 17.11. bis 06.12.2020

geänderte Öffnungszeiten:
von 9-13:00, Mo-Do erreichbar


Zielgruppe(n)

  • Mädchen und junge Frauen von 15 Jahren bis zur Vollendung des 20. Lebensjahres
  • Eltern und andere Erziehungsberechtigte
  • LehrerInnen, AusbildnerInnen, Ausbildungsunternehmen, MultiplikatorInnen

Angebot
Ziel ist es, Mädchen bei der Berufsfindung zu unterstützen und ihr Berufsspektrum zu erweitern. Dadurch wird die Gefahr von Arbeitslosigkeit verringert und gleichzeitig die Chance erhöht, eigene Qualifikationen am Arbeitsmarkt und in der persönlichen Lebensplanung optimal einzusetzen!
Das inhaltliche Konzept von sprungbrett bezieht das soziale Umfeld der Klientinnen nach Möglichkeit mit ein - der Zusammenarbeit mit Schulen, Eltern, LehrerInnen, Betrieben kommt große Aufmerksamkeit zu.

Berufsorientierung und das Erkennen der eigenen Fähigkeiten und Interessen, das Kennenlernen auch von gewerblich-technischen Berufen sind die vorrangigen Schritte der Beratung.
Fixer Bestandteil der sprungbrett-Arbeit ist es, einzelne Berufsbilder umfassend zu erarbeiten und dabei auch verwandte Berufe, die Karrieremöglichkeiten, das Gehalt und die Arbeitszeiten mit einzubeziehen.
Es ist nicht das Ziel, eine traditionelle Berufsentscheidung ins Wanken zu bringen. Gerade in einer Situation, in der sich derzeit sehr viele Mädchen befinden, nämlich ihren Wunschberuf aufgrund der fehlenden Ausbildungsplätze gar nicht erlangen zu können, muss es Ziel sein, weitere Möglichkeiten aufzuzeigen.

Beratungen finden in Einzelgesprächen statt oder auch mit Schulklassen, bei Workshops und unterschiedlichen Veranstaltungen. Jedes Mädchen kann ein- bis mehrmals ins sprungbrett kommen, die Beratungen sind kostenlos und vertraulich. Die sprungbrett-Beraterin unterstützt bei der Lehrstellensuche, der Schulwahl, bei Problemen im Elternhaus oder der Ausbildung.

Mehr über unsere Organisation
1986  Gründung eines Projekts „zur Förderung nichttraditioneller Berufsentscheidungen von Mädchen“

1987  Eröffnung einer Beratungsstelle in Wien 16, Maroltingergasse 19-21

1989  Gründung des Vereins „sprungbrett, Verein zur Förderung nichttraditioneller Berufsentscheidungen von Mädchen
    und der Chancengleichheit zwischen Mann und Frau“

1990  eine Familienberatungsstelle wird angeschlossen

1991   Einrichtung einer Mädchen- und Frauenservicestelle

1993   Erweiterung auf 14 Mitarbeiterinnen

1997  neuer Standort in Wien 15, Pilgerimgasse 22-24:
    mehrere Beratungszimmer, Gruppenraum, Mädchenwerkstatt
    Träger von FIT Wien-NÖ-Bgld, mut! & M.I.T.
    Herausgabe von verschiedenen Materialien zur Berufsorientierung (Sprünge in die Zukunft, Mädchen können mehr usw.)

2009  21 Mitarbeiterinnen

2013  Umzug in neue, modernere Räumlichkeiten in Wien 15, Hütteldorfer Straße 81b/Stiege 1/4

Finanziert
AMS Wien

Jobbörse

Jetzt bewerben

Alle anzeigen

Derzeit sucht Verein sprungbrett für Mädchen:

Alle anzeigen