arbeitplus wien
arbeitplus wien

Seminar zur Suchtprävention im arbeitsmarktpolitischen Kontext

Zielgruppe: Mitarbeiter_innen und Trainer_innen von Bildungseinrichtungen, die Maßnahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik im Auftrag des AMS Wien durchführen.

Dauer: 8 Stunden - ein Tag oder zwei Halbtage

Ort: nach Vereinbarung, im Bildungsinstitut oder in den dialog–Räumlichkeiten

Teilnehmer_innenzahl: mindestens 10, maximal 18 Personen

Kosten: SUPArb wird durch das Institut für Suchtprävention der Sucht- und Drogenkoordination Wien mittels Individualförderung der Teilnehmer_innen finanziert. Dadurch entstehen dem Unternehmen keine Kosten. Die notwendigen Formalitäten werden am Seminartag vor Ort erledigt.

Seminarinhalte:

  • Suchtdefinitionen, Suchtentstehung, Suchtursachen
  • Suchtformen: substanzgebunden – substanzungebunden
  • Behandlung und Behandlungssystem von Suchterkrankungen
  • Suchterkrankung / Konsumverhalten und Arbeitsfähigkeit
  • Rechtliche Aspekte im Kontext Sucht und Arbeit
  • Erkennen einer Beeinträchtigung / Suchterkrankung
  • Erfahrungsaustausch
  • Mögliche Interventionen im beruflichen Alltag

Ziel des Seminars ist es, Basiswissen zum Thema Sucht zu vermitteln, die Trainer_innen in ihrer Rolle zu stärken und auf Fragen, die in diesem Zusammenhang im beruflichen Alltag auftreten, einzugehen. Das Seminar orientiert sich an einem Curriculum, das in Zusammenarbeit mit dem Institut für Suchtprävention entwickelt wurde. Die Teilnehmer_innen erhalten am Ende des Seminars ein Zertifikat.

Weitere Informationen, Terminanfragen und Anmeldung zum Workshop:

Verein Dialog – Suchtprävention und Früherkennung, 1010 Wien, Hegelgasse 8 / 13 Tel.: +43 1 205 552 - 500, sowie unter https://www.dialog-on.at/angebote/suparb-suchtpraevention-im-arbeitsmarktpolitischen-kontext