arbeitplus wien
arbeitplus wien

R.U.S.Z – Reparatur- und Servicezentrum

Ein Betrieb von R.U.S.Z – Verein zur Förderung der Sozialwirtschaft

R.U.S.Z – Reparatur- und Servicezentrum

R.U.S.Z – Reparatur- und Servicezentrum
+43 (01) 982 16 47
office@rusz.at

Reparatur- und Service-Zentrum R.U.S.Z
Lützowgasse 12 - 14
1140 Wien
+43 (01) 982 16 47 - 18
http://www.rusz.at


Personalangebot
Mechatroniker mit Service- und Kundendienst-Erfahrung

Zielgruppe(n)
Langzeitbeschäftigungslose, Menschen mit Behinderung und WiedereinsteigerInnen

Dienstleistungen

  • Reparatur von Haushaltsgroßgeräten, Unterhaltungselektronik und Computern
  • Verkauf von instand gesetzten Second-Hand-Geräten
  • Waschmaschinen-Tuning
  • Soziale Integration
  • Abfallvermeidung und Ressourcenschonung 


Unser Betrieb
Das R.U.S.Z ist ein eigenständiger Mechatroniker-Gewerbebetrieb mit den Geschäftsfeldern Reparatur, Verkauf und Service. Leitgedanke zu unserem Betrieb ist die soziale und umweltpolitische Vorbildfunktion. Seit 1998 sind wir spezialisiert auf die Reparatur von Haushaltsgroßgeräten, Unterhaltungselektronik und Nostalgiegeräten. Der Verkauf von langlebigen, instand gesetzten und geprüften Gebrauchtgeräten rundet dieses Angebot ab. 

Wofür wir stehen
Unser Unternehmen stand schon immer und steht auch weiterhin für die Verknüpfung ökonomischer, ökologischer und vor allem sozialer Erfordernisse. Das Geschäftsmodell des Reparatur- und Service-Zentrum R.U.S.Z erbringt einen Mehrwert für das Gemeinwesen auf sozialer und ökologischer Ebene in der Weise, dass durch die unbefristete Beschäftigung von ehemals langzeitarbeitslosen Mechatronikern deren Ausbildung zu Fachexperten erfolgt und durch die Verlängerung der Nutzungsdauer von Konsumgütern ein wesentlicher Beitrag zur Ressourcenschonung erbracht wird. Durch Betreuungs- und Qualifizierungsleistungen ist es in den ersten 10 Jahren gelungen, 71% unserer Transitarbeitskräfte in Regelarbeitsjobs zu vermitteln und somit aus TransferleistungsbezieherInnen aktive SteuerzahlerInnen zu machen.

Günstige Reparatur- und Servicedienstleistungen kommen sozial Schwachen zu Gute und reduzieren gleichermaßen den Ressourcenverbrauch wie die problematischen Elektroschrott-Abfallberge.

Finanziert
Eigenerlöse.